Ringelshirt Nr 1

Ich liebe Shirts und ganz besonders Ringelshirts !!! In den letzten Tagen habe ich schon 3 neue genäht und 3 werden noch folgen.

Dies ist Nummer 1, genäht nach dem Shirtschnitt aus der Ottobre Woman 02/2007.

Nix aufregendes, aber ich liebe es jetzt schon 🙂

Shirt 1Shirt 2Shirt 4

Ähh, ich sollte vielleicht doch den Schokoladenkonsum etwas reduzieren … die Hose hab ich mir eine Nummer kleiner als üblich gekauft und die Hüften wandern auf seltsamen Wegen über den Hosenbund und zeichnen sich doch etwas deutlich ab … auch wenn ich das lässig mit der Hand kaschiere 😉

Habt einen schönen Tag 🙂

15 Kommentare

  1. Steht Dir sehr gut. Besonders gefällt mir auch die Länger der Ärmel …. ich habs nämlich auch gerne nen ticken kürzer was bei mir bei Kauf-Shirts eigentlich immer ein Problem is.

    Das kleine Schwimmringlein finde ich übrigens sehr sympathisch. Mir wär´s ehrlich gesagt auch nicht aufgefallen.

  2. Hättest Du den Hüftspeck nicht erwähnt, mir wäre es nicht aufgefallen!
    Dafür fällt mir aber die grandiose Passform des Shirts auf, die finde ich nämlich sehr gelungen.
    Einen einfachen Shirt-Schnitt, bei dem wirklich alles sitzt, findet man nämlich gar nicht so häufig!
    Jetzt muss ich gleich mal nachschauen, ob diese Ausgabe auch in meinem Besitz ist.

    P.S.: Siehst heute wirklich wieder sehr hübsch und entspannt aus!
    LG von Sabine

  3. Oh, da fällt mir auf, auf dem letzten Bild (auf dem du toll aussiehst, weil deine Augenfarbe so gut zu den Ringeln passt), trägst du ja das gleiche Shirt… also schönes Shirt, nicht Mehrzahl. Aber die anderen möchte ich auch gerne sehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s