Kopf oder nicht Kopf ist hier die Frage …

Ich bin doch einigermaßen verblüfft, wie ein Post bei Michou loves Vintage darüber, das man mit Kopf bloggt und kopflose Blogs nicht sonderlich spannend findet, solche Reaktionen hervorruft.

Ich habe das Gefühl ich bin im Kindergarten – Hallo ? Alles erwachsende Frauen ? Habe ich da was falsch verstanden ? Vor allem, das es vornehmlich kopflose Blogs sind, die sich in die Diskussion werfen, macht doch schon neugierig. Fühlt man sich ertappt, muss man sofort in die Verteidigung gehen? Also wenn es meine Entscheidung ist kopflos zu bloggen, kann es mir doch eigentlich schnurzpiepegal sein, was die „arroganten, wertenden und bösen“ mit Kopf Bloggerinen so von sich geben – oder ?

Ich blogge mit Kopf, war nie am Überlegen es anders zu tun. Ja, auch mich stört die Masse an kopflosen Blogs, auch wenn ich einige Gründe durchaus nachvollziehen kann. Ist es ein deutsches „Problem“ ? Keine Ahnung, nur hier fällt es mir natürlich besonders auf. Klar geht es in erster Linie um die genähten Sachen, aber dann könnte ich sie auch auf eine schöne Schneiderpuppe packen und müsste mir keine Gedanken um Körperhaltung und Gesichtsausdruck machen. Als ich angefangen habe zu bloggen, brauchte ich bestimmt 30 Fotos, um dann eins für die Öffentlichkeit für zumutbar zu halten.

Da werden Dinge wie Datenschutz, Privatsphäre und Persönlichkeitsschutz in den Raum gestellt – Jetzt muss ich aber wirklich lachen !!!! Wenn ich das nicht will, dann darf ich nicht bloggen. Öffentlicher gehts doch kaum ! Oder ich muss meinen Blog privatisieren und nur Eingeladene dürfen lesen, was ich so produziere. Aber wer will das ??

In diesem Sinne, mit Couturettes Worten

You-Are-Beautiful-694x1024

 

Advertisements

10 Kommentare

  1. Oh mein Gott, Eva ohne Haar und Rot … liebe Katze, wie kannst du solch einen entsetzlichen Gedanken nur so lässig dahin schreiben ohne zu zittern 😉

  2. Der Meinung bin ich auch! Öffentlicher als Bloggen geht ja wohl nicht!
    Es gibt für mich zwar durchaus lesenswerte und interessante „kopflose“ Blogs! Aber doch noch durchaus interessanter für mich sind die Blogs, bei denen für mich eine erkennbare Person dahintersteht. Irgendwie ist das ein wenig audenthischer. Wenn ich mal nur wenig Zeit habe und die Blogroll nur kurz überfliege, dann klicke ich eher die Blogs mit Kopf an. Ist halt so!
    Gelegentlich gibt es bei mir zwar auch kopflose Fotos zu sehen, dann aber meistens aus dem Grund, dass unter den gefühlten 100 geschossenen Bildern kein brauchbares darunter war, welches ich meinen Lesern zumuten konnte und wollte ;-).
    Eva kann ich mir z.B. überhaupt nicht kopflos vorstellen! Du stehst für Deinen Blog mit Deinen Haaren, Makeup usw.. Allein deine ganze Retro- Vintage-Kleidung käme hier gar nicht so rüber.
    Ich finde Deine Tanzeinlagen genauso lustig, wie Deine Gesichtsausdrücke, die Du uns oftmals präsentierst ;-).

    Liebe Grüsse von Sabine

  3. Woman, you are awesome. One things is for sure, I do not read headless/faceless blogs- I find the whole thing really disconcerting and off-putting. Besides, if someone doesn’t want to be publicly associated with their makes online then why on earth should anyone else invest the time and effort to reach out and give feedback on those makes?
    As social mammals, we humans have evolved emotional and psychological responses over many of which are dependant on visual cues like being able to see the face and eyes of the people we are interacting with.
    Not being able to see who you’re (digitally) conversing with is just creepy. And it’s not like there’s a shortage of visible people to talk to!
    Also totally agree with you on taking a bunch of photos and using the best ones.
    Thanks for saying it like it is and keep on rockin‘.

    1. That is the point. I do not like headless blogs, where the people are replaceable and uninteresting. I would like to see the facial expressions and charisma as I like to see the clothes – which makes the whole person . This is one of the reasons why I love reading your blog … you’re on your photos so likeable

  4. Eigentlich wollte ich nichts zu dem Thema schreiben, aber jetzt muss ich mir Luft machen:
    kopflos oder nicht … who cares!?! Genauso wenig schert es mich, ob jemand Werbung macht, ob bezahlt oder unbezahlt, oder ob jemand probenäht oder seine Stoffreste verschenkt oder verkauft … Das soll doch bitteschön jeder für seinen blog selbst entscheiden!
    Christel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s