Muss mich hier erst

noch eingewöhnen 🙂
Komme gerade von meinem 3. Arzttermin diese Woche und habe den Kaffee auf. Ich dachte wirklich, so ein Ultraschall der Schilddrüse geht schnell … weit gefehlt – 2 Stunden habe ich beim Arzt rumgelungert und muss jetzt natürlich noch den Rest Büroarbeiten erledigen, die ich heute morgen nicht geschafft habe … Wozu bekommt man eigentlich einen Termin, wenn man dann doch stundenlang warten muß ? Ich kenne auch Ärzte, die ihre Terminvergabe im Griff haben.
Aber der „schönste“ Termin diese Woche war eindeutig das MRT 😉
Platzangst und leicht neurotisch in die Röhre – eine Erfahrung, die ich nicht unbedingt noch einmal haben muss …
In dem Scheißding darf man sich ja nicht mehr bewegen und wenn man so wie ich schon völlig verkrampft, mit hochgezogenen Schultern drin liegt, versucht die Panik in den Griff zu bekommen und dann nach 5 Minuten merkt, das vor lauter Anstrengung, die eingenommene Haltung beizubehalten, alles anfängt zu zittern … da hiflt nur noch ein Mantra … „ich will das nicht noch mal machen“ …
Ich habs überlebt 😉

Advertisements

8 Kommentare

  1. Du Arme! Ich drück die Daumen, dass du schnell wieder auf dem Damm bist!!!

    Glückwunsch zur neuen Blogumgebung! Hab dich schon verlinkt und hoffe, dir auch bald folgen zu können! WordPress ist in Verbindung mit Blogger ja ein bisschen eigenwillig 🙂 Dein Knitalong ist wieder super! Da werd ich auf jeden Fall dran bleiben und schmachten!

    Liebe Grüße von Vanessa

  2. Könntest Du meinen ersten Kommentar löschen? Ich bin als sie nämlich auch bei WordPress, allerdings nur für private Leute und zu anderen Themen. Danke!

    Ich kann da mitfühlen, mein Mantra waren Liedtexte, die ich immer wieder vor mich hingesagt habe. Ich fand es furchtbar! Weniger wegen Klaustrophobier, sondern bei mir mehr, weil ich dort drinnen ja ohne Brille war!

    Liebe Grüße und viel Spaß mit WordPress! WordPress hat viele Vorteile. Ich habe Blogger nur genommen, weil das alle zu haben schienen…

    Natascha

  3. Oh, du bist jetzt auch bei WordPress, das finde ich ja gut, macht die Sache einfacher. Da kann ich dann ja gleich noch erzählen, dass ich schon öfter in die Röhre musste, trotz Tendenz zur Klaustrophobie. Beim ersten Mal wäre ich auch fast ohnmächtig geworden. Was mir sehr geholfen hat war die Möglichkeit, eine CD mitzubringen, die man dann über den Kopfhörer hören kann. Unglaublich, wie das Unterbewusstsein sich über die Musik ins heimische Wohnzimmer beamen kann! Aber das mit den Liedtexten ist auch eine gute Idee, vielleicht wirkt das wie Musik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s