Update Stricken und Nähen

Hier mal ein kleines Update von dem was ich so strick- und nähtechnisch treibe

1. Thermal – dieser Pullover treibt mich in den Wahnsinn. Nachdem ich Vorder- und Rückenteil mit Knopfblende und Halsblende fertig hatte, mußte ich feststellen, das das Schei…ding überhaupt nicht sitzt.
Also wieder die Hälfte aufgeribbelt und neu gestrickt, diesmal allerdings ohne Knopfblende, was mir ehrlich gesagt viel besser gefällt. Das Garn ist eine mittelschwere Katastrophe, es ist verdammt dünn und läßt sich kaum fest verstricken und es färbt ab wie sonst was. Das erste mal nach dem stricken, habe ich gedacht, jetzt ist so weit – Durchblutungsstörungen an den Händen, sie waren völlig blau. Den Farbverlust kann man im zweiten Foto schon etwas sehen, meine gewaschene Maschenprobe ist erheblich heller und etwas geschrumpft, was mich noch hoffen läßt, das das ganze Ding nicht ein Lappen wird. Jetzt muß ich „nur noch die Ärmel stricken. Sie werden aber nur halblang, da ich finde das das eher zu dem Garn paßt.

2. Moss Stitch Jacket aus dem Heft Snow Queen von Debbie Bliss. Genau die Art Jacke, nach der ich gesucht habe. Wenn man sich allerdings die Anleitung ansieht und auf das zu verwendende Garn schaut, setzt Schnappatmung ein. Für meine Größe  sind 23 ! Knäul Alpaca Silk (Aran) angeben. Das Knäul kostet 7,95 €, wenn mich nicht alles täuscht – beim besten Willen, das kann und will ich nicht ausgeben.
Ich hatte aber noch 250 Gramm von der Alpina von Lana Grossa übrig und damit dann mal ein Maschenpröbchen gestrickt. Mit 4,5er Nadeln paßt die Höhe genau, nur in der Weite habe ich 18 anstatt 16 Maschen. Mit einer Größe größer paßt es wieder genau. Freitag angefangen … Und mein Wolldealer hatte in der Partienummer noch 4 Knäul (400 Gramm) – was will man mehr 🙂

3. Jacke aus dem Fatto a Mano 169 Heft von Lang Yarns für meine Tochter. Ein Riesenmonster, das ich in einem Stück stricke. Unendlich langweilig mit kilometerweise glatt rechts gestricke ..
4. Rosa aus dem Buch Thrown Together von Kim Hatgreaves. Will ich schon lange aus diesem Garn machen und nun habe ich mich aufgerafft, wenigstens schon mal eine Maschenprobe mit zwei Varianten der Rüschen zu stricken. Ton in Ton gefällt mir ganz gut, aber das Mohairgarn ist etwas dicker und somit auch fester. Mit weiß finde ich es auch gut und die Rüschen fallen weicher. Was meint ihr ?

An der Nähfront bin ich mit Rooibos von Colette Patterns beschäftigt, aber dazu bald mehr. Hier ein kurzer Blick auf den Arbeitsprozess. Inzwischen muß ich „nur“ noch das Futter zuschneiden und einnähen.

Advertisements

6 Kommentare

  1. Boah, was bist du fleissig! So viele parallele Strickprojekte, da hätte ich das Gefühl, es ginge gar nicht vorwärts…Ich bin schon gespannt auf dein neues Kleid, das sieht sehr schön aus. LG, berry

  2. na du bist aber fleissig… die rüschen gefallen mir besser in weiss und grün – da sich das etwas besser absetzt und dann noch weicher ist – denn wenn die rüschen so abstehen denk ich mal sieht das nicht so gut aus!lg gudrun

  3. Deine Kreativität ist so toll! Ich freue mich richtig, diese schönen Projekte zu bestaunen und die Produktion mitzuerleben. ROSA ist auch mein Favorit im Buch gewesen. Auf die Rüschen bin ich jetzt schon gespannt und die gewählte Farbe gefällt mir sehr!Alles Liebe. Maartje

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s