Es ist nicht so …

das ich nicht nähen würde, aber bis jetzt ist 2016 nicht mein Nähjahr. Das liegt vielleicht auch ein bisschen an meiner Perfektionssucht, was den Sitz von Kleidungsstücken angeht. In meinem Freundes und Familienkreis fangen alle schon an sich ein bisschen lustig zu machen…. Dazu kommen figürliche Veränderungen, die nicht ausbleiben, wenn man so langsam in Richtung 50 wandert. So langsam gewöhne ich mich an meine neuen Maße und finde für mich heraus, was ich so tragen möchte. Dazu habe ich mich mal zur Ordnung gerufen und mir versichert, das ich mit dem einen oder anderen Teil durchaus vor die Tür kann.

Ein Problem der letzten Wochen waren Oberteile. Ich musste Unmengen aus meinem Kleiderschrank aussortieren, weil ich einfach mehr zu Verpacken habe. Ich hasse es, wenn ich etwas trage und in Bewegung alles nach oben rutscht und dann dort verharrt.

Blusen und Hemden stehen also auf dem Programm. Zuerst habe ich mich an diversen Blusenshirts versucht, aber irgendwie ist nie das richtige dabei herausgekommen. Was ich an anderen ganz entzückend finde, sieht bei mir irgendwie etwas langweilig aus. Also doch lieber die klassische Hemdbluse.

Ich hatte mir letztes Jahr diese Bluse genäht und fand sie erst ganz toll. Aber irgendetwas störte und spannte und sie war eigentlich schon aussortiert. Vorgestern habe ich mein Nähzimmer mal etwas gründlicher aufgeräumt und sie viel mir wieder in die Hände. Nach einem erneuten Probetragen, bin ich dem Übeltäter auf die Sur gekommen. In meinem Anpassungswahn, hatte ich die Schulter vom Rückenteil zum Halsausschnitt hin deutlich abgesenkt. Dazu das Schrägband, das zur Versäuberung des Kragens dient etwas gekürzt. Grosser Fehler !!! Wer also die Bluse aus der Burda 05/2012 Modell 103 nachnähen möchte, unbedingt die ganze Länge des Schrägbandes verwenden, auch wenn es zuviel aussieht.

Sieht übrigens in der neuen neuen Bluse so aus

P1200488 2

Und so dann von außen

P1200490.JPG

Aber einen Fehler hat das Schnittmuster definitiv. Sie war hinten kürzer als vorne und stieg in der Mitte an. Vorne rundet sie sich leicht. ich habe das also angeglichen und jetzt ist es gut

P1200495

So, genug geschwafelt,jetzt kommen die Bilder an der Frau (vermutlich wieder zuviele, weil ich mich nicht entscheiden kann😉 )

P1200529 2P1200518

Achja, verlängert habe ich um 3 cm. Ich wollte eine Bluse, die ich gut über schmalen Hosen tragen kann. Der Kragen ist ohne Kragensteg, sehr einfach zu nähen und sitzt wirklich gut. Ist ein Anfängertaugliches Modell würde ich sagen.

P1200511-tile

P1200497-tile

Ganz begeistert bin ich vom Sitz der Ärmel, das ist immer meine Schwachstelle und normalerweise muss ich stundenlang anpassen.

Jetzt noch ein paar Bilder in Bewegung

P1200592

P1200589

Habt eine schönen sonnigen Tag:-)

P1200545

Verlinkt mit dem Me Made Mittwoch

Wenn der Linz Modweekender ansteht …

werde  ich immer hektisch, vorzugsweise 3 Tage vorher !! Ich habe nichts anzuziehen !!!

Also in meinen Kisten mit den Unmengen an angefangenen, zu ändernden und vergeigten Sachen zu kramen. Es viel mir ein Kleid in die Hände, das ich eigentlich nach einem bewährten Schnitt angefangen hatte, aber das leider etwas zu körperbetont geworden war. Also komplett getrennt und überlegt, was ich daraus noch machen könnte. Mir kam das 60s Top in den Sinn, das ich schon mal genäht hatte. Moment … vielleicht finde ich die alten Fotos …

Inspiration Juni 2014 30

Inspiration Juni 2014 20

Gesagt, getan …

P1200481

Für die Belege an den Armausschnitten war kein Stoff mehr da und deshalb hab ich sie mit Futterschrägstreifen verstürzt. Auch die Länge wurde knapp, hier also das Gleiche

Durch die Farben ist das Top mit etlichen Röcken in meiner Garderobe kombinierbar, los gehts😉

Mit Rot

P1200356-tile

Mit Türkis

P1200386-tile

Mit Grün

P1200372-tile

Und natürlich Schwarz

P1200396-tile

Was ich jetzt am Besten finde, weiß ich auch nicht so genau …😉

Also nochmal alle zum Vergleich

P1200356-tile

Und wenn ihr wissen wollt, wie man sich nach so einem Weekender fühlt, guckt euch das aktuelle Foto auf Instagramm an😀

Ich hoffe, ich komme dazu, in den nächsten Tagen noch Fotos von den zwei Kleidern zu machen, die ich auch noch fertig gekriegt habe.

 

Verlinkt mit dem Me Made Mittwoch

Die Nähkatastrophen …

gehen so weiter. Irgendwie hat mich das Sewingmojo verlassen. Ich wollte nur eine simple Shirtbluse nähen, habe alles brav nachgemessen … bis auf die Schulterbreite. Ja, was soll ich sagen, war natürlich zu eng. Kurz vor einem hyterischen Anfall, kam mir dann eine Idee und ich war dabei sie umzusetzen. Es fehlte nur noch der zweite Ärmeleinsatz und das schliessen der zweiten Seitennaht. Das wollte ich gestern Abend in der halben Stunde machen, die ich Zeit hatte … Irgendwas hat sich völlig verzogen und ich kriege die Seitennaht nicht mehr ordnungsgemäß verschlossen. Na wunderbar … Da die Bluse aber einen wirklich sehr hübschen Rückenverschluss und eine von mir angefügte Verziehrung vorne hat, werde ich noch einen Rettungsversuch unternehmen. Ein Projekt, das eigentlich in 3-4 Stunden zu schaffen ist, zieht sich jetzt schon wieder etliche Tage hin.12530866_1565742400390952_1496200002_n

12930740_230139740684403_1820850133_n

Die Ausbeute an fertigen UND tragbaren Sachen ist somit sehr übersichtlich. Vor 3-4 Wochen habe ich mir zwei einfache Röcke mit Gummizug aus den Resten von meinem Sweatshirt und einem der Astoria Sweater genäht. Das Schnittmuster ist der Cacheur von Garconne um 10 cm verlängert.

Äusserst bequem und eine fantstische Resteverwertung !!

Nummer 1 mit einem einfachen schwarzen Rolli, so war ich heute zur Arbeit:-)

P1200305

Kombiniert mit dem passenden Sweatshirt. Ich dachte erst, das könnte zu schrill werden, aber auf den Fotos finde ich gut.

P1200313

Nummer zwei mit dem passenden Astoria Sweater

P1200330

Da muss ich allerdings etwas den Bauch einziehen😉 Im Alltag dann lieber diese Variante

P1200336

Jetzt drückt mir mal die Daumen, dass meine nächsten Projekte etwas flüssiger von der Hand gehen:-)

Verlinkt mit dem Me Made Mittwoch

Ja, mich gibt es noch …

und ab und zu nähe ich sogar;-)

Den Januar haben wir damit verbracht, im Wohnzimmer und Küche neuen Dielenboden zu legen. Das war ein mittelschwerer Alptraum, äusserst anstrengend … hier mal ein paar Impressionen

 

Im Februar ging es dann endlich mal wieder an die Nähmaschine. Hosen standen auf dem Programm. Was soll ich sagen, 6 Versuche endeten in einer Katastrophe nach der anderen. Nicht eine ist tragbar. Die erste verarbeite ich gerade zu einem Bahnenrock. Vielleicht suche ich mir einfach die falschen Hosenmodelle raus, die Stoffwahl war bei 4 Versuchen auch nicht die Beste und ich habe eindeutig eine Macke, was die Passform angeht. Noch habe ich nicht aufgegeben, aber ich muss da anders rangehen. Hier einer meiner Versuche.

Zwischendurch waren wir dann noch mit Freunden ein paar Tage in London. Unter anderem bin ich endlich mal bei Liberty of London gewesen und musste natürlich Stoff kaufen….11371996_995153763884932_80977278_n

Vor ein paar Tagen dachte ich, ich brauche jetzt doch ganz dringend ein Erfolgserlebnis und nähe mal den orangen Rock fertig, den ich vor Wochen angefangen hatte. mein bewährter gerader Rockschnitt, also nichts aufregendes. Wie sollte es anders sein, war er erst zu weit, dann zu eng und dann ist mir beim Trennen der Nahttrenner abgerutscht und hinterließ ein Loch genau neben der Naht … Meine Flüche muss man noch drei Orte weiter gehört haben. Jetzt sass ich da und überlegte hin und her, was ich tun sollte. Ein kleines Reststück vom Wollflannell war noch da. Ich habe dann einfach an den Seiten etwas eingesetzt und abgesteppt. Der Rock ist tragbar geworden und die Farbe passt zu dem Vintageshirt Mod. 130 aus der Burda 07/2013 das ich schon im November genäht hatte.

12277479_987107838017921_1497196254_n

Das Vintageshirt ist aus einem wunderbar weichen Wollflanell, den ich bestimmt schon 6-7 Jahre hier liegen hatte. Der Schnitt fällt riesig aus und ich habe ihn deutlich verkleinert. Ich war mir erst nicht sicher, ob mir an mir gefällt, aber die heutigen Fotos sagen ja:-) Erstmal ganz dezent mit meinem schwarzen Rock

P1200227P1200223

Und dann wechseln wir mal den Rock … Die  Wirkung ist sofort eine andere

P1200230

P1200233

Ha, einen hab ich noch😀 Ich habe vor kurzem beim Vintageshopping diese fantastische Bluse ergattert.

P1200253

Wenn der blaue Rock fertig ist, zeige ich euch dann die Bluse in Kombination !!

Euch allen noch einen schönen Restsonntag:-)

Eva

Das war 2015 …

P1180541-tile

Irgendwie kommt doch immer mehr zusammen, als ich so in Erinnerung habe😉 Dazu kommen einige noch nicht ganz fertige Teile … Vor allem auf dem Stricksektor, wie zum Beispiel dieser hier …

12317868_491590481013755_472490418_n

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr:-)

Ich habe über alle Kommentare sehr gefreut und hoffe, das ich 2016 mehr zum Bloggen und zum Bloglesen komme. Schön das es Euch gibt:-)

Bespoke Shirt …

Mein erster Versuch eines Massgeschneiderten Hemdes für meinen Gemahl:-) Voraus gegangen sind zwei Probehemden, bei denen mir der Sitz der Ärmel wirklich Kopfzerbrechen bereitet hat. Bei vielen Hemdschnitten ist die Armkugel sehr flach gehalten, was zu Unmengen senkrechter Falten und viel Stoffüberschuss unter den Armen führt. Als Basis habe ich wieder den Burdaschnitt 7045 genommen, von dem aber nur noch sehr wenig übrig ist. Hier könnt ihr die erste Version sehen.

Ich habe so gut wie alles angepasst. Die Schulterpasse vorne im Armbereich um 2,5 cm angehoben und das Vorderteil entsprechend angepasst. Eine extra Knopfleiste eingefügt, bei der der erste Knopf sehr hoch sitzt, damit der Kragen besser sitzt. Bei der Passe hinten den Halsausschnitt abgesenkt. Die Ärmel habe ich fast komplett neu gezeichnet und eine hohe Armkugel konstruiert, die Ärmellänge deutlich gekürzt. Unten an Vorder und Rückenteil eine Rundung zugefügt, die hinten länger ist. Alle Nähte als Kappnaht gearbeitet.

Als Belegstoff kam ein Rest von einem Paisley Blusenstoff zum Einsatz. Der Hemdenstoff ist eine ganz leichte Viskose mit einem guten Griff … ein Traumstoff vom Stoffmarkt, der hier nochmal in Orange liegt und eine Schluppenbluse werden soll. Aber jetzt zu den Bildern …

Hennich 10

Hennich 12

Hennich 11

Und jetzt mein Dressman😉

Hennich 7Hennich 1

Hennich 8

Hennich 9

Hennich 3

Hennich 5

Er ist begeistert und ich auch:-) Ich mache mich mal dann auf die Jagd nach schönen Hemdenstoffen ….

 

In der Weihnachtsnäherei ….

Die Projekte der letzten zwei Wochen haben mich etwas in Atem gehalten und ich kaum dazu gekommen in anderen Blogs richtig zu lesen oder gar zu kommentieren … ich werde gleich mal eine Runde drehen.

Ich habe mich riesig über eure Kommentare zu meinem Cape Ensemble gefreut !!! Ganz lieben Dank dafür:-)

Der Stoffabbbau geht weiter. Dieses Schätzchen habe ich vor 3 ?? Jahren auf dem Stoffmarkt gekauft. Ein unglaublich dicker Strickstoff der innen angerauht ist. Eigentlich wollte ich ein Kleid daraus machen, aber schnell war klar, das das einen Saunaeffekt gehabt hätte. Einige Proben für Knopflöcher fielen nicht so zufriedenstellend aus, das musste also ausscheiden … Was nun ??

Ich wollte was ganz schlichtes und der Jacken/Mantelschnitt aus der aktuellen Burda Easy kam mir gerade recht. Genäht in Grösse 42, fällt allerdings üppig aus und ich habe alles etwas anpassen müssen. Vorne habe ich einen Reissverschluss eingenäht. Da ich einen aus meinem Bestand genommen habe, ist er kürzer und hat nicht für die komplette Länge (die ich gekürzt habe ) gereicht. Leider standen die Ecken, egal was ich gemacht habe, vorne unten ab … Nach einigen Versuchen, das irgendwie zu beheben, habe ich sie einfach abgerundet, man muss ja pragmatisch sein😉

12276971_990105514387063_1294964308_n

Die Jacke ist seit der Fertigstellung im Dauereinsatz. Am Besten passt sie zu Hosen, aber seht selbst:-)

P1190894

P1190891

P1190918

Komplett gefüttert mit einem Waschtaft, den ich bestimmt schon 20 Jahre hier liegen hatte … Hust

So, jetzt frühstücke ich erstmal und dann gucke ich, was heute so beim MMM los ist.

Verlinkt mit dem MMM

Sherlock Humbug :-)

Es fehlt nur noch der passende Hut, aber den hätte ich aus den 1,6 Meter Stoff beim Besten Willen nicht mehr rausgekriegt. Ich stehe auf Capes und mein erstes ist endlich fertig. Leider ist es jetzt schon zu kalt dafür, aber im Frühjahr wird es zum Einsatz kommen. Ein Wintertaugliches wird folgen.

Erstmal der Rock. Es ist mein üblicher Standardschnitt, den ich endlich mal vorne 1,5 cm abgesenkt habe. Mir sind alle Röcke vorne zu hoch und dadurch verschiebt sich immer die Taillenlinie und der Rock steht dann hinten etwas ab.

P1200085

den Formbund hätte ich eigentlich lieber schräg zugeschnitten, war aber nicht mehr drin, den Beleg musste ich dann schon stückeln.

jetzt ziehe ich mal das Cape dazu an …

P1200091P1200100

Das Cape ist eine verlängerte Version von Burda 7113 bei der ich nur die Schulterlinie etwas schmaler machen musste. Mehr kann ich dazu gar nicht schreiben, es ist so perfekt.

Ich wechsel mal kurz nach draussen, war echt etwas frisch und windig😉

P1200028P1200034

und wie immer etwas faxen😀

P1200046P1200055

Ich liebe es und mein Mann ist uch begeistert … was will man mehr:-)

P1200061

Heute Nachmittag gucke ich, was die anderen beim MMM so genäht haben:-)

Verlinkt mit dem Me Made Mittwoch

70s Plaid Midi Skirt

war mein Suchbegriff nachdem ich auf Pinterest über ein grandioses Modell gestolpert bin, hier geht es zu meiner Pinnwand

Pinterest

und sofort war klar, sowas brauche ich auch … jetzt sofort !!!

den Rockschnitt habe ich von einem 70er Kleiderschnitt genommen

Unbenannt

Den Stoff habe ich von Ingrid (Couturette) bei unserem Treffen im Oktober geschenkt bekommen, nochmal ganz lieben Dank dafür:-)

Und das ist dabei herausgekommen

112015-3112015-7112015-4

Eine ungewohnte Rocklänge für mich, aber ich finde es gut. Und das frieren wird deutlich eingedämmt😉

Leider sind die Fotos mal wieder sehr unscharf geworden, ich muss mich unbedingt nach einer neuen Kamera umsehen. Mein über 10 Jahre altes Schätzchen findet die Lichtverhältnisse zu dieser Jahreszeit nicht so prickelnd und ich kann einstellen was ich will, mehr geht nicht …

Euch noch einen schönen Sonntagabend !!

112015-1

Jeans … Rock

Nachdem ich diesen Jeansrock dann doch entsorgt habe, er saß einfach nicht gut, habe ich aus dem letzten Rest einen schlichten Bahnenrock nach diesem bewährten Schnittmuster genäht.

Inspiration 03-1Ohne Absteppungen und mit Blindsaum, das sieht ein bisschen edler aus. Die Fotos sind schon ein paar Wochen alt, bin irgendwie drüber weg gekommen, sie zu bloggen. Heute habe ich den Rock aber auch an, mit einem schwarzen Rolli mit langem Arm und blickdichter Strumpfhose. Er trägt sich toll und war schon oft im Einsatz.

P1190396 P1190397Damit ihr den Sitz etwas besser sehen könnt, nochmal in etwas luftigerer Variante … So kriegt mich allerdings bei den jetzigen Temperaturen niemand mehr aus dem Haus😉

P1190393

    P1190389Wie man sehen kann, muss ich den Schnitt vorne noch ein Stückchen absenken am Bund und an der Hüfte einen Hauch dazu geben … Oder 2-3 Kilo abnehmen … Kein guter Plan, die Marzipansaison fängt an😀

Verlinkt mit dem Me Made Mittwoch