A shirt for men …

Ich bin noch einen Nachtrag schuldig. Ich habe im Juli in einer Nacht und Nebel Aktion ein Hemd für meinen Gemahl genäht. Ohne die Möglichkeit etwas anzupassen, da es ein Geburtstagsgeschenk war.

P1170767

 

Genäht nach Burda 7045 in der Version A mit Windsorkragen. Ich habe das Hemd wie in Version C tailliert, allerdings nur hinten. Den Unterkragen muss ich in der nächsten Version noch einen Hauch kleiner schneiden, damit die Kragenecken etwas mehr Zug kriegen. Jetzt neigen sie zum hochklappen.

P1170769

Ich überlege, einen Button-Down.Kragen daraus zu machen, das heisst allerdings passende Knöpfe finden.

P1170770

Der Stoff ist ein richtiger Glückskauf gewesen. Eigentlich habe ich ihn auf dem Stoffmarkt für mich ausgesucht, fand dann aber, das er meinem Gemahl besser steht. Trägt sich wohl sehr angenehm, wie er mir versichert und das Knittern hält sich auch in Grenzen. Wer eine gute Quelle für Hemdenstoffe weiss, bitte melden :-)

Und jetzt am Mann !!

P1170778

P1170775

Der Sitz ist gar nicht schlecht geworden ;-)

Too much …

Zu viel … Stoffe die nicht taugen, zu viele Schnittmuster die ich nicht verwende, zu viel Wolle die farblich nicht zu mir passt … die Liste könnte ich endlos fortsetzen.

Ich muss will mich doch mal besser strukturieren. Auf dem Stoffmarkt lasse ich mich zu sehr von Mustern verleiten, was dazu führt, das ich einige Stöffchen hier liegen habe, die sich äusserst schwierig irgendeiner Bestimmung zuführen lassen. Der nächste Stoffmarkt ist in zweieinhalb Wochen und diesmal gibt es eine Liste. Ich suche mir jetzt 5 Projekte raus und dafür wird Stoff gekauft und nicht umgekehrt … Stoff liegt hier und ich suche mich blöd, was ich daraus machen kann.

Ich habe schon eine Menge Stoffe aussortiert, die wandern in das Auktionshaus.

Schnittmuster … da habe ich Unmengen an alten 60er Heften und kaufe mir doch immer wieder aktuelle Schnittmusterhefte. Ob ich es mal 1 Jahr durchhalte, mir keins zu kaufen, sondern aus dem Bestand zu nähen ? Kommt auf einen Versuch an. Gut, bei alten Schnitten kann ich nicht so gut nein sagen, aber da habe ich ganz spezielle Schnitte im Auge, die ich in meiner Größe erstmal kriegen muss.

Verarbeitung … Ich habe mir vorgenommen, wenig, aber dafür mit Couturetechniken zu nähen. Was nützen all die Klamotten, die im Schrank hängen und nicht viel getragen werden, weil ich mich über den Sitz und/oder Stoff ärgere. Eine Bestandsaufnahme meiner Lieblingssachen, egal ob gekauft oder genäht, zeigt mir ganz deutlich, was ich gerne trage.

Stoff … nochmal dazu ein paar Worte. Ich denke, es ist an der Zeit etwas mehr Geld in hochwertigere Stoffe zu investieren. Die ganz billigen Fähnchen lasse ich ja schon länger links liegen, aber da ich vorhabe, mir einige Kostüme und Hosenanzüge auf Dauer zu nähen, lohnt der Aufwand nicht, wenn der Stoff nicht passt.

Ich habe natürlich nicht nur Müll im Stoffregal ;-) Aus einem ganz alten Schätzchen starte ich meinen ersten Versuch im Couturenähen …

10653764_701482943240074_4585465604903091051_n

Den Wollstoff habe ich schon Ewigkeiten hier liegen. Da ich nur 1,5 Meter habe, war das Schnittauflegen für die Jacke etwas abenteuerlich und den Unterkragen muss ich aus einem anderen Stoff zuschneiden. Dazu dann entweder eine schwarze oder braune Hose. Der petrolfarbene Jersey soll ein passendes Rollkragenshirt werden.

Ich gucke mir das allerdings gleich nochmal an, kann sein, das ich auf einen dunkelblauen Wollstoff ausweiche ;-)

Die Rosshaareinlage ist auch gerade eingetroffen und ich wälze gerade diese Bücher :-)

14187_701506599904375_6415918781224640504_n

Share In Style – Sailor

Es ist kalt heute Morgen … 11 Grad. So gar nicht das Wetter, um gemütlich segeln zu gehen.

Dazu hat mich eine Grippe fest im Griff. Inzwischen zwar Fieberfrei, aber ansonsten schniefe und huste ich so vor mich hin.

Viel maritimes hab ich nicht, aber dieses Kleid ist perfekt zu dem Thema UND ihr habt es noch nicht gesehen. Allerdings diesmal nicht selbst genäht, sondern nur selbst gekauft ;-)

P1170740

P1170741

Da es aber so kalt ist, geht es nur mit Strickjacke …

P1170745

Ein hoch auf die Kosmetikindustrie … ich habe gefühlt 3 Kilo Make-up aufgetragen um meine rote Nase abzudecken. Deshalb musste ich auch schnell mit den Fotos sein, bevor ich wieder zur Tat schreiten muss ;-)

 

Mehr Share-In-Style könnt ihr bei Sewingadicta  ansehen :-)

 

Inspirations … August

Inspirations LogoEs treffen sich alle wieder zum Inspiration Day bei Frau Burow und ich hänge mal wieder einen Tag hinterher, aber ich bin erst gestern Abend von meiner Inspiration nach Hause gekommen – dem Brighton Mod Weekender !!

Es war einfach grossartig und ich bin immer noch in Gedanken dort.

10502438_10201805644577704_9149677860124085573_n 10626664_10201805714659456_1089343868833630502_nAber jetzt zu den genähten Teilen. Als erstes eine Bluse nach diesem Schnittmuster

P1170703P1170698Den Stoff habe ich von Couturette geschenkt bekommen. Ein traumhaft weicher, nur wenig dehnbahrer, Strickjersey. Ich danke Dir nochmal von Herzen :-)

Den Schnitt musste ich nur minimal anpassen, sprich etwas Weite rausnehmen.

Dazu, 1 Tag vor der Abreise fertig gestellt, einen Rock aus einem dicken Gabardine nach diesem Schnittmuster aus einem 60er Günther Moden Heft

P1170704P1170695Ich habe für mich festgestellt, das ich Bundlose Röcke einfach lieber trage. Deshalb ohne Bund und mit breitem Beleg. Diesen Schnitt musste ich schon mehr anpassen, da meine Taille nicht so schmal ist, wie gefordert :-D

P1170686P1170687P1170694Ich war natürlich in Brighton auch ein bisschen Shoppen …

P1170701P1170699Sind die nicht schön ?? :-)

Und ein paar Knöpfe ;-)

P1170706Zu guter Letzt noch etwas, um die NachBrightonDepression in den Griff zu kriegen ;-)

P1170708

New Sixties Dress … Burda 7113

Ich bin begeistert, so richtig begeistert !!!

P1170653Genäht nach Burda 7113, einem 60s Retro Schnitt. Ich musste nur meine üblichen Änderungen vornehmen. Den hinteren oberen Rücken etwas begradigen und an den Schultern ordentlich was rausnehmen. Ansonsten ist die Passform bei mir perfekt.

P1170650Aber nur das Kleid ! Die kurze Jacke endete in einem Desaster, da passte gar nichts. Der Stehbund sah unmöglich aus und das Teil war für mich viel zu kurz. Ausserdem stand es Kilometer weit ab. Da kam mir die Idee, die Ärmel in das Kleid reinzufriemeln.

Das hat dann ewig gedauert, was nicht am Schnitt, sondern an meinen nach vorne fallenden Schultern liegt. Ich habe bei allen Schnitten das Problem, das sich vorne senkrechte Falten bilden und hinten viel zuviel Stoff ist. Sonst habe ich immer so lange daran rumgemurkst, bis es einigermassen sass, aber wirklich bewegen konnte ich mich in vielen Teilen dann nicht mehr wirklich.

Nochmal in den verschiedenen Konstruktionsbüchern nachgesehen und den Ärmel nur oben 2 cm nach vorne gedreht. Sonst habe ich den Ärmel komplett nach vorne versetzt, was den Stoffüberschuss nicht behoben hat. Die Mehrweite dann gut zu verteilen, ist nicht so ganz einfach gewesen, gutes Einbügeln ist dann unerlässlich :-D

Das Stöffchen ist ein Original aus den 60ern/70ern. Lässt sich fantastisch nähen, trägt sich wundervoll und behält die Form.

Yeah, Baby, Yeah :-)

P1170660Soll ich mal näher rankommen ?? Moment …

P1170662P1170655Okay, vielleicht ein bisschen zu nah :-D

Euch allen noch einen schönen Sonntag !!

P1170670Nachtrag … Rosy von Sewingadicta meinte, das mein Kleid doch ein Blumenmuster hat und ich es doch beim Share In Style zeigen könnte :-) Das mache ich gerne

Peplum Skirt ohne Peplum und eine “neue” Bluse …

Da bin ich mal wieder. Wenig Zeit zum Nähen und noch weniger Zeit zum Bloggen. Im Moment versuche ich mich zu entscheiden, ob ich andere Blogs lesen will oder selber irgendwas vorzeigbares fertig kriegen möchte …

Ich hatte mir von Salme Patterns zu der Shirtbluse noch den Schnitt vom Peplum Skirt besorgt und diesen nun ausprobiert. Was soll ich sagen, für einen einfachen Rockschnitt musste ich einiges angleichen und ganz zufrieden bin ich immer noch nicht. Zuerst zu den angegeben Grössen. Für die Grösse 14 (UK 16/ EUR 44) war eine von  Taille 79 cm und Hüfte 105,5 cm angegeben, was ziemlich genau meinen Massen entspricht. Beim Ausmessen des Bundstreifens war ich schon irritiert – 78 cm ??? Keine Bequemlichkeitszugabe sondern noch 1 cm weniger ? Schon einiges befürchtend habe ich mit sehr grosszügiger  Nahtzugabe zugeschnitten und das war gut so. Ich musste insgesamt 4 cm an Taille und Hüfte zugeben, also eine Nummer Grösser gehen – eine Grösse 46 !! Dazu waren die Abnäher vorne schräg nach aussen gesetzt. Das hat zur Folge, wenn man auch nur einen Hauch von Bauch hat, wird er wunderbar eingerahmt und hervorgehoben :-D Also die Abnäher gerade gesetzt. Ob der Rest der entstehenden Falten von dem extrem knitternden Gabardine kommt oder ich an dem Sitz der Abnäher noch etwas arbeiten muss, kann ich nicht sagen. Allerdings werde ich beim nächsten Versuch die vordere Mitte um einen halben Zentimeter absenken.

P1170625 P1170630 P1170631 P1170633Als nächstes Projekt habe ich diese Bluse auseinander genommen. Sie hing an mir traurig runter und sah einfach nur langweilig aus. Da ich aber den Stoff so toll fand, musste einfach was neues draus werden. Den Ausschnitt verändert, die Ärmel gekürzt und Smoknähte angebracht – Voilá :-)

P1170636 P1170641Heute morgen waren wir auf dem Flohmarkt und ich habe ein richtiges Schnäppchen gemacht. Eine ganze Kiste mit Schnittmustern :-)

P1170618 - KopieEine Hälfte ist aus den 80er Jahren und nicht so Meins, aber die andere Hälfte …..

P1170623 P1170622 P1170621 P1170620 P1170619Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag :-)

 

Inspirations … Juni

Inspirations LogoEs ist mal wieder soweit – Inspirations bei Frau Burow :-)

Heute nach der Arbeit schnell eine Fotosession und dann schnell einen Post schreiben … es kommt immer anders als man denkt. Ich hatte leider durch ein Versehen alle Fotos gelöscht und stundenlang gebraucht, um sie wieder herzustellen. Deshalb jetzt etwas später als geplant – dafür aber mit einer Unmenge an Fotos :-D :-D

Inspiration waren diesen Monat Blusen.

Dann fangen wir mal mit Nummer 1 an :

Genäht habe ich ein Zwischending von Girly Touch und Peplum aus der Ottobre Woman 5/2013. Den Stoff fand ich so hübsch, aber ich hätte auf meine innere Stimme hören sollen – sie macht mich leider etwas blass. Die kleinen gelben Streifen sieht man aus einiger Entfernung nicht mehr.

Inspiration Juni 2014 19Inspiration Juni 2014 24Den braunen Rock aus Viskose Gabardine ist nach dem gleichen Schnitt wie der Türkise mit Gürtel genäht. Fällt völlig anders.

So ganz zufrieden bin ich mit dem Schnitt nicht. Seht ihr oben die Querfalten ? Ich habe lange gerätselt, was ich ändern muss. Das Rückenteil ist zu hoch geschnitten, hinten gibt es unter dem Kragen auch eine Querfalte, weil dort zuviel Stoff ist.

Inspiration Juni 2014 29Wenn ich es vorne nach oben schiebe, sind die Querfalten weg.

Hier nochmal kombiniert mit einem weissen Rock … geht gar nicht, sieht völlig farblos aus

Inspiration Juni 2014 21

Weiter gehts mit Nummer 2:

Genäht nach einem Schnitt aus Günther Moden “Blusen und Röcke”

Inspiration Juni 2014 30Inspiration Juni 2014 20Ich hatte nur ein winziges Stück von diesem traumhaften dicken Polyesterjersey aus den 60er/70er Jahren. Bin wirklich gerade so hingekommen. Deshalb für mich auch etwas ungewohnt kurz. War ein kleines Stück länger, aber mein Gemahl fand es so besser :-)

Inspiration Juni 2014 11Inspiration Juni 2014 9

Weiter mit Nummer 3:

Bei Sewing Galaxy bin auf die Schnittmuster von Salme Patterns aufmerksam geworden.

Genäht habe ich das Pleated Top – Version 1

Inspiration Juni 2014 34Ein hauchdünner Batist, der sehr durchsichtig ist. Mal auf dem Flohmarkt für ca. 2 Euro gekauft. Einzige Änderung am Schnitt ist, das ich den Halsausschnitt eingefasst habe. Mit Beleg hat es mir nicht gefallen.

Inspiration Juni 2014 13Inspiration Juni 2014 15Ich wollte ja erst über die Ärmel meckern, aber da komme ich gleich bei Version 2 nochmal dazu … Ich lasse mal Bilder sprechen :-D

Inspiration Juni 2014 16Inspiration Juni 2014 17Inspiration Juni 2014 18

Und als letztes jetzt Nummer 4:

Gestern beendet, mit viel Gefluche, da aus Chiffon. Wer hat eigentlich diesen Stoff erfunden ? Ziehfähden ohne Ende, die man im Muster nicht sieht. Gefrickel, gefrickel, gefrickel …

Diesmal habe ich den Schnitt geändert. Den Halsauschnitt kleiner gemacht mit einem Rückenschlitz. Und keine Querfalten, dafür hätte der Stoff nicht mehr gereicht. Dafür eine vordere Längsfalte, allerdings festgesteppt.

Sie hat das Zeug zu meiner Lieblingsbluse zu werden.

Achja, die Ärmel … Irgendwie hatte ich bei der gelben Bluse mehr Stoff und musste einiges einhalten, aber hier sind sie einfach perfekt

Inspiration Juni 2014 33Inspiration Juni 2014 1Inspiration Juni 2014 4Inspiration Juni 2014 7

Ich hoffe ihr habt die Bilderflut gut überstanden ;-)

Jetzt schnell gucken bei Frau Burow, was die anderen so gezaubert haben !!!

Ich bin geplättet ….

wpid-imag1750.jpg

Gerade gehe ich zum Briefkasten und ziehe einen dicken Umschlag raus. Noch am Überlegen, was ich denn bestellt oder ersteigert habe und vergessen hatte …. Aber seht selbst

image

Jemand mir unbekanntes ( oder doch nicht ?? ) hat mir diesen Originalstoff geschickt. Ist der der Hammer ? !!
Liebe Susanne, ich bin völlig überwältigt. Tausend Dank für diesen echt genialen Stoff. Gib dich doch bitte per Mail zu erkennen :-):-):-)

Ich trau mich gar nicht, den zuzuschneiden ….

Stoffmarkt ….

Ich bin gerade zurück und völlig geschafft. Es war mal wieder brechend voll und ab 12 Uhr muss man eigentlich sehen, das man da weg kommt ;-)

Sehr nett war, das ich Mema getroffen habe, die ich, Asche auf mein Haupt, erst gar nicht erkannt habe. Ich dachte erst nur, das Gesicht kennst du irgendwoher :-)

Eigentlich wollte ich nach Blusen oder Hemdstoffen Ausschau halten, aber das gestaltete sich echt schwierig. Erstmal kann ich die meisten Muster nicht mehr sehen und ich möchte keine “normalen” knitterigen und zu festen Baumwollstoffe. Dazu waren gefühlte 80 Prozent der Stoffe, Kinderstoffe und eine Unmenge an Jersey. Aber, wie gesagt, vorwiegend in den angesagten, überall zu kaufenden Mustern.

Bin aber dennoch fündig geworden, wer mich kennt, weiss, das ich so schnell nicht aufgebe :-D

Erstmal der Gesamtüberblick …

P1170560

Und jetzt im Einzelnen. Als erstes habe ich drei Stoffe, die für Wäsche geeignet sind. Ich hätte den halben Stand leerkaufen können, nachdem ich geschnallt hatte, was da liegt.

P1170561

Dann bin ich doch bei Blusenstoffen fündig geworden. Der mit den Punkten ist ein Polyester, aber wer wie ich mit Originalstoffen näht, ist das gewohnt ;-) Fühlt sich aber gut an. Der Blaue ist ein Baumwollpopeline und der Paisley eine etwas weicherer Baumwollstoff.

P1170562Dann ein Slinkyjersey, der ein Top werden soll und der orange Stretch wird ein Rock.

P1170563Beim linken schweren Viscosejersey in blau-weiss stand übrigens Mema neben mir und meinte, der wäre ich :-) Der Schwarz-Naturweisse ist ein dickerer fester Strickstoff, ideal für ein Winterkleid.

P1170564

Als letztes habe ich diese beiden wundervollen Viskosestrickstoffe ergattert .

P1170565Dreht schon alles in der Waschmaschine seine Runden.

Ich muss jetzt ganz dringend ins Nähzimmer und meine Bluse fertig nähen. Ausserdem muss noch ein Rock fertig werden.

Euch allen einen schönen Sonntag :-)